Inna Kharchenko < LIK - ЛИТЕРАТУРА - КУЛЬТУРА - LITERATUR - KULTUR - ЛИК

Inna Kharchenko

INNA KHARCHENKO geboren in der Ukraine. Sie ist Absolventin der Nationaluniversität in Khmelnizkij und seit 2002  lebt und arbeitet in Hannover (Deutschland), schreibt Gedichte und Prosa auf Russisch und Ukrainisch und übersetzt aus dem Ukrainischen und dem Deutschen ins Russische. Veröffentlichungen in USA, Israel, Ukraine, Russland und Deutschland.Autorin von drei Gedichtbänden. Seit 2010 – Mitglied der Internationalen Föderation der russischen Schriftsteller. Mehrmalige  Peisträgerin von internationalen Literaturwettbewerben.


V E R S U C H

Versuch doch mal und fall ins Gras –
Nicht jeder kann so sorglos handeln.
Versuch es nur und du wirst dich
In eine Kornblume verwandeln.
 
Blauäugig stehst du in der Au
Für Sonne. Wind und Regen offen.
Vielleicht wirst du zum Morgentau,
Zum Blütenstaub, zum Hauch der Hoffnung.
 
Und all das Arge, was das Leben bringt,
Konflikte, Krankheit, Armut, Sünden
Hebt ab und flattert wie ein Schmetterling
Um in den Ferne zu verschwinden.
 
Versuch doch mal und fall ins Gras,
Dann zahlst du zu den Blumensippen.
Ich tu dir nichts, ich pflück dich nicht,
Berühr dich nur mit meinen Lippen.

 

Nach „LORELEY“ von Heinrich Heine

Als Fisch im Rhein in wilden Fluten fliegen,
Hochspringen an dem Fels der Loreley.
Andächtig  sich an ihre feuchten Füße schmiegen
Und sehn wie alles zieht an dir vorbei.
 
Wie rätselhaft verlaufen hier die Ufer.
Dein Felsen zieht die Ängste magisch an.
Am Steilhang  hört man plötzlich Rufe.
Sie kündigen die große Liebe an…

                                        (Nachdichtung Melitta Neumann)

DER KOMPONIST SERGEJ KOLMANOVSKIJ

    STELLT SEIN DEM GEDENKEN AN REICHSKRISTALLNACHT GEWIDMETES ORATORIUM „TRAUERGESÄNGE“ VOR. DIE TEXTE SIND VOM ÖSTERREICHISCHEN DICHTER PETER PAUL WIPLINGER.

    www.besucherzaehler-homepage.de