Evdit Bakhshiyeva < LIK - ЛИТЕРАТУРА - КУЛЬТУРА - LITERATUR - KULTUR - ЛИК

Evdit Bakhshiyeva

 

EVDIT BAKHSHIYEVA wurde  1956 in Baku geboren. Studium am Aserbaidschaner Institut für Gas und Erdöl. Ledig. Seit 2004 lebt in Deutschland. Schreibt Lyrik und Kurzprosa, übersetzt gegenwärtige deutsche Lyrik ins Russische. Betreibt Kunstfotografie. Mehrmalige persönliche Fotoausstellungen in Potsdam. Veröffentlichungen im „Potsdamer literarischen Blatt“, in den zweisprachigen Anthologien und Almanachen.

 

FRAGMENTE DER FOTOAUSSTELLUNG
IN DER REIHE „JÜDISCHE ORTE IN EUROPA“
JÜDISCHES BERLIN

    

     

FRAGMENTE DER FOTOAUSSTELLUNG “JUDENTUM. VERGANGENHEIT. GEGENWART. ZUKUNFT...”

                                                        

            

          

FRAGMENTE DER FOTOAUSSTELLUNG

„ZUM  70. JAHRESTAG  DER  BEFREIUNG  VOM  FASCHISMUS. 8. MAI 2015, BERLIN-POTSDAM“

          

          

          

                                  

DER KOMPONIST SERGEJ KOLMANOVSKIJ

    STELLT SEIN DEM GEDENKEN AN REICHSKRISTALLNACHT GEWIDMETES ORATORIUM „TRAUERGESÄNGE“ VOR. DIE TEXTE SIND VOM ÖSTERREICHISCHEN DICHTER PETER PAUL WIPLINGER.

    www.besucherzaehler-homepage.de